Unser Bautagebuch

17.06. - Der Feinschliff fehlt noch...

... ansonsten sehen die Zimmer schon ganz gut aus. Die Innentreppe auf die Galerie, wo sich das Kinderbett befindet, ist eingebaut, die Möbel stehen, die Bäder sind fertig, das Balkongeländer ist angebracht. Nächste Woche ist Erstbezug.

Im Saunabereich werden fleißig die Wände verputzt und endlich ist das Gerüst am Haus abgebaut.


20.05. - Lust auf mehr neue Eindrücke???

...dann kommt doch mal wieder vorbei:-)


13.05. - Noch 5 Tage...

... und wir haben endlich wieder Gäste im Haus! Bis dahin liegt noch ein wenig Arbeit vor uns und unseren fleißigen Helfern, aber wir arbeiten unter Hochdruck und freuen uns auf die ersten Reaktionen:-) In der Stube arbeiten die Schreiner an Decke und Inventar, die Küche wurde bereits wieder eingerichtet, die Maler weißeln die Innen- und Außenwände, im Obergeschoss putzen die Verputzer fleißig vor sich hin und auf dem Dach kämpfen die Zimmerer nach wie vor gegen das undankbare Regenwetter - mit Erfolg.


06.05. - Ofen, Küche und Dach...

Nachdem mal wieder eine Woche vergangen ist, steht nun endlich der neue Ofen in der Stube. Die Küche zieren neue Wandfliesen, während ein Haufen Kabel an der Decke darauf warten, verkleidet zu werden. Und auch das Dach steht kurz vor der Fertigstellung, obwohl das Wetter weiterhin eine gute Zusammenarbeit verweigert...


30.04. - Trockenbau

Die Trockenbauer waren aktiv und haben jede Menge Wände gestellt. Die Räume nehmen Form an. Und auch der Fliesenleger ist in der Küche angelangt, wo in der Zwischenzeit die Sockel für die Küchenschränke betoniert wurden.


22.04. - Fenster sei Dank...

Rechtzeitig mit dem verspäteten Wintereinbruch wurden die Fenster geliefert, sodass sich zumindest die Fliesenleger trotz Eiseskälte nicht die Finger abfrieren müssen. Bei nächtlichen Temperaturen um die -10°C hatten es die Verputzer schon weniger komfortabel und auch die Dacharbeiten müssen aufgrund von 25cm Neuschnee vorerst ruhen. Der Innenausbau ist jedoch in vollem Gange.


14.04. - Innenausbau

Damit in der Woche nach Ostern die Verputzer und Fliesenleger loslegen können, waren zuvor die Estrichleger aktiv. Sämtliche Löcher mussten gefüllt und die Anbauten mit neuem Estrich versehen werden. Außerdem wurden die letzten Stahlträger eingesetzt. Wir liegen gut in der Zeit!!


08.04. - Das Dach ist dicht

Und auch sonst hat sich viel getan. Lüftungsbauer, Sanitär- und Heizungsinstallateur, Elektriker und Maurer haben sich ebenfalls ins Zeug gelegt, damit wir unseren strengen Zeitplan einhalten können.


31.03. - Wände raus, Löcher rein, Balken weg, Dach ab...

 Nichts scheint verschont zu bleiben. Das einzige, das zunächst nicht weniger, sondern mehr wird, ist der Staub und der Lärm. Am Ende der ersten Woche stehen trotz allem neue Außenwände, einige Stahlträger sind eingezogen und das halbe Dach ist abgetragen. Jetzt heißt es Daumen drücken, dass es am Wochenende nicht regnet...


26.03. - Alles muss raus!

Kaum haben die letzten Gäste das Haus verlassen, kommt unser fleißiger Bautrupp, um Stube und Küche auszuräumen. Dank der tollen Hilfe unserer Familie und unseres Personals schaffen wir es bis zum Abend, alle Küchenutensilien und -schränke sowie das komplette Stubenmobiliar zu verpacken und zu verräumen und die Stube zu entkernen.


24.03. - Der Abriss beginnt

Wir nähern uns dem heißen Datum, ab dem 26.März geht es rund! Bereits diese Woche wurde der Kran aufgestellt und das Gerüst aufgebaut. Außerdem hat Michael schon etwas Vorarbeit geleistet und ein paar Außenwände im Dachboden entfernt.


17.03. - Betonstützen und Bodenplatte

Was aussieht wie ein Balkon, ist die fertige Bodenplatte des Stubenanbaus, welche auf zwei Betonpfeilern steht.


06.03. - Baustart bei Schnee und starkem Regen

Die fleißigen Arbeiter starten mit dem Anbau der Stube. Um die Betonstützen für den Kubus zu betonieren, der den Anbau bilden wird, müssen sie zunächst ordentlich baggern und meißeln. Leider bei starkem Regen und Schneefall...

Ein riesen Dankeschön gilt unseren lieben Gästen, die den unvermeidbaren Baulärm mit Gelassenheit und Verständnis hingenommen haben.